Startseite » HeldinnenwegPodcast » 25 – buntes Leben oder schwarz/weiß?

25 – buntes Leben oder schwarz/weiß?

Veröffentlicht: 25.10.21 • Lesezeit: ca. 3 Min., 54 Sek.
Tags: , , , , , , ,

„Wenn ich nur schwarz – weiß denke, brauche ich nicht erwarten, dass bunte Smarties dabei herauskommen.“ Sara Prinz

bunte Gemälde, bunte Gesellschaft, bunte Teams,

Was bedeutet es ein buntes Leben zu führen?

Was bringen bunte Teams?

Wann ist schwarz/weiß denken besser angebracht?

Fragen von Heldinnen

Unsere Gesellschaft wir immer diverser, interkultureller, multikultureller und individueller. Wo finde ich da meinen Platz? Bin ich denn aufgeschlossen genug? Bin ich nicht schon zu eingefahren in meinen Wahrheiten und Gewohnheiten? So ein buntes Leben, ist ja schön anzuschauen. Wie ein großes Gemälde, aber selber malen und mich selbst darin bewegen – kann ich das überhaupt? Lass uns auf dem heutigen HeldinnenSpaziergang, gemeinsam unterwegs sein, und diesen Fragen nachgehen. 

Was bedeutet es ein buntes Leben zu führen?

Multikulturell, interkulturell, inklussion, Diversität, diverse Teams,

Ein buntes Leben selbst zu führen, bedeutet im ersten Schritt sich selbst gut zu kennen. Ich muss wissen, wer bin ich, was sind meine Stärken, was ist meine Lebensstrategie. Warum ist das in einer bunten Gesellschaft wichtig? Eine bunte Gesellschaft lebt vom anders sein. Vom Anerkennen, dass ich anders bin und die andere anders ist. Das bedeutet im Alltagsleben, werden meine Wahrheiten, meine Antworten und Lösungen und mein Verhalten infrage gestellt. Das kann ich auf Dauer nur ertragen, wenn ich meiner sicher bin. Wenn ich das nicht bin, wenn mein Selbstvertrauen und mein Selbstwert durch mich selbst infrage gestellt wird, dann ist es fast unmöglich auszuhalten, das andere den ebenfalls infrage stellen, allein dadurch das sie andere Lösungen und Vorschläge in mein Leben tragen. 

Was bringen bunte Teams?

Wenn ich das beste Produkt, die beste Dienstleistung für meine Kund:innen herstellen will. Dann kann ich das nicht aus mir heraus. Das geht nur in Gemeinschaftsleistungen. Bedeutet mein Produkt, meine Dienstleistung muss, durch möglichst diverse Hände gehen. Denn das, was für mich, klar und logisch scheint, kann für den nächsten vollkommen unlogisch, unangenehm oder unklar sein. Denn ich denke nur auf meinen angebahnten Bahnen, und wie es abseits davon aussieht, sehe und erkenne ich selbst ja nicht. Daher ist ein möglichst diverses Team, das es schafft, die gegenseitigen Stärken zu erkennen und einzubringen, und nicht auf Neid, Fehlerangst und Konkurrenz aufgebaut ist, ein Team, das die besten Produkte und Ideen auf den Markt bringt. Was braucht es, dass aus einem bunten Haufen ein buntes Team wird? Es braucht den gleichen Wertekontext. Welche Werte werden im Unternehmen gelebt und kann ich diese Werte durch meine Stärken unterstützen? Diese Frage stelle ich Führungskräften und Chefinnen bei Unternehmensberatungen. Was sind deine Werte, was sind die Werte für das dein Unternehmen steht? Wissen deine Mitarbeiter:innen deine Werte und kennen deine Kund:innen deine Werte? 

Diese Art zu denken, ist eine ganz andere Art des Führungsstils. Denn wenn die Werte im Unternehmen klar sind, dann kann jede:r mit ihren/seinen Stärken sich einbringen. 

Was ist schwarz weiß denken angebracht?

Führung, Kommunikation, Temakommunikation, Teamstärken, Kraft,

Dann, wenn wir Sicherheit und Regeln brauchen. In den Bereichen unserer Gesellschaft und auf dem Privatleben, in dem es um Sicherheit geht, da gibt es für mich keine Individualität. Allerdings wie groß jeder Mensch, das eigene Sicherheitsbedürfnis auslegt, das ist wiederum ganz individuell. Ich z.B. bin dankbar, dass es klare Regeln dafür gibt, wie man mit Elektrizität umzugehen hat, wofür die verschiedenen Farben der Kabel stehen und wie sie angeschlossen gehören. Hier habe ich persönlich ein großes Sicherheitsbedürfnis und kann individuelle bunte Lösungen für mich nicht akzeptieren. Ebenso, wenn ich alleine mit einer Kindergruppe mich durch den Straßenverkehr bewege. Da habe ich auch keine große Lust auf individuelle Auslegungen davon, wo Kinder und wo Autos sich bewegen. Auf dem Spielplatz wiederum gehört bunte diverse Lösungen für mich hin. Hier geht es ums miteinander lernen, erleben und erkennen. 

Schwarz weiß, hat seine Berechtigung, nur nicht im ganzen Leben von mir. 

Weggabelung

Für heute sind wir an der Weggabelung angekommen. 

Wenn du unser Gespräch, nicht nur lesen, sondern auch hören willst, dann klicke gerne unten auf Play und erlebe das HeldinnenPodcast zum Thema – buntes Leben

Wenn du spürst, ich möchte an diesem Punkt weiter an mir arbeiten. Dann buche dir doch direkt ein kostenloses Orientierungsgespräch und lass uns deine nächsten Schritte auf dem Heldinnenweg gemeinsam gehen. 

Falls du dich dafür entscheidest, für heute allein weiterzugehen, dann wünsche ich dir alles Gute, fang an zu strahlen – bis zum nächsten Spaziergang. 

Deine Heldinnenbegleiterin Sara

025-buntes Leben

Bild von Hermann Traub auf Pixabay ; Bild von Murtaza Ali auf Pixabay ; Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Kein Kommentar zu »25 – buntes Leben oder schwarz/weiß?«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.