Startseite » HeldinnenwegPodcast » 010 – positives Denken – leichter Leben

010 – positives Denken – leichter Leben

Veröffentlicht: 12.07.21 • Lesezeit: ca. 3 Min., 41 Sek.
Tags: , , , , , , , ,

„Lebe lieber, lache, leicht! – Zungenbrecher für Positive“

Was bewirkt positives denken?

Wie kann ich selbst lernen positiv zu denken?

Ist positives Denken immer gut?

Wer positives denkt, zieht positives an?

Fragen von Heldinnen

Es gibt Menschen, die scheinen mit der Sonne zu frühstücken, denn sie strahlen aus sich heraus. Und es scheint Menschen zu geben, die könnten im Schlaraffenland leben, und würden sich über die Temperatur der heißen Schokolade beschweren. Warum fällt es manchen Menschen so schwer positiv zu denken? Dieser Frage und den weiteren Fragen gehen wir auf dem heutigen Heldinnenspaziergang nach. 

Was bewirkt positives Denken?

Dem Körper tut es in erster Linie gut. Denn positives Denken, senkt nachweislich den Blutdruck, den Zuckerspiegel, die Stresshormone bauen ab und Heilungsprozesse werden positiv beeinflusst. Die Medizin macht sich das Lachen und positive Denken schon lange zu Nutze, und setzt speziell auf Kinder Stationen und Krebsstationen Klinikclowns ein, weil wer lacht, braucht weniger Schmerzmittel und hilft dem Körper die eigene Gesundheitspolizei auf Vordermann zu bringen. 

Daher tut positives Denken in erster Linie uns selbst gut. 

Wie kann ich selbst lernen positiv zu denken?

Indem ich achtsam durch den Tag gehe und erst einmal ergründe, in welchen Situationen fällt es mir denn schwer positiv zu denken. Was für Gedanken kommen mir in diesen Situationen? Ist es eine Grundstimmung oder immer nur wen…. 

Dann heißt es hinzuschauen, was ist, es für ein Gefühl, das mich davon abhält, die positive Seite der Situation zu sehen? Denn jede Situation hat mindestens zwei Seiten und da, wo Schatten ist, auf der anderen Seite auch Licht. Und dieses Wissen um das Positive im Leben kann ich trainieren, indem ich mich ganz bewusst auf die Suche danach gebe. Was ist das Positive in dieser Situation, in der ich stecke? Was ist das Positive an dem negativen Erlebnis, das ich durchleben musste?

Wessen Gedanken lebe ich gerade wirklich. Den regelmäßig sind es gar nicht unsere eigenen Gedanken und Gefühle, die uns das negative sehen lassen, vielfach sind es Glaubenssätze, die wir durch unsere Eltern gelernt haben. „Sei vorsichtig“ „Sei nicht so vorschnell.“ „Hast du auch wirklich alles durchdacht?

Schon entsteht ein Grundgefühl der Angst und der Unsicherheit in uns. Dann ist es an uns als Erwachsene diese Glaubenssätze zu überprüfen und sie aufzulösen. 

Gerne mithilfe von Menschen wie mir – du kannst dich gerne melden, wenn du den Weg nicht alleine gehen willst – Orientierungsgespräch. 

Ist positives denken immer gut?

JA. Lange dachte ich, positives Denken ist nur etwas für naive Menschen, die die Kehrseite der Medaille einfach nicht sehen wollen. Aber tatsächlich darum geht es gar nicht. Positive Gedanken, sind Mut Gedanken, schöpferische Gedanken, lebensbejahende Gedanken und der Weg zur absoluten Selbstverantwortung. Du bist dafür zuständig wie du dich fühlen willst und wie du dein Leben gestalten willst, ob du es leichtnehmen, positive sehen und in Liebe leben willst. 

Wer positives denkt, zieht Positivs an?

JA. Das ist die Macht der Anziehung. Denn wir umgeben uns gerne mit den Menschen, die Positives ausstrahlen, die Mut ausstrahlen, die Dinge angehen und wachsen wollen. Allerdings dürfen wir an diesem Punkt auch achtsam sein. Wenn wir selbst positiv denken, ziehen wir auch Energievampire an. Menschen, die sich selbst noch nicht entschieden haben, und uns nicht zurück beschenken, sondern nur unsere Energie ziehen. Auch hier dürfen wir liebevoll und achtsam mit uns selbst sein. Mit welchen Menschen möchte ich mich umgeben? Welche Menschen ziehe ich in mein Leben und von welchen Menschen möchte ich mich verabschieden? 

Weggabelung

Für heute sind wir an der Weggabelung angekommen. 

Wenn du unser Gespräch, nicht nur lesen, sondern auch hören willst, dann klicke gerne unten auf Play und erlebe das HeldinnenPodcast zum Thema – positives Denken

Wenn du spürst, ich möchte an diesem Punkt weiter an mir arbeiten. Dann buche dir doch direkt ein kostenloses Orientierungsgespräch und lass uns deine nächsten Schritte auf dem Heldinnenweg gemeinsam gehen. 

Falls du dich dafür entscheidest, für heute allein weiterzugehen, dann wünsche ich dir alles Gute, fang an zu strahlen – bis zum nächsten Spaziergang. 

Deine Heldinnenbegleiterin Sara

010 – positives Denken

Bild von Monika Tabellion auf Pixabay ;Bild von Rondell Melling auf Pixabay ; Bild von Pexels auf Pixabay 

Kein Kommentar zu »010 – positives Denken – leichter Leben«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.